Mannschaftsmeisterschaften In Bülach

Vergangenes Wochenende fanden in Bülach die Schweizer Mannschaftsmeisterschaften statt, wobei ich mit dem Team aus Schaffhausen in der Nationalliga A startete. Meine Teamkollegen waren Viktor Weissenberger, Tim Leitenmair, Richie Wanner, Taha Serhani und Fabio Strauss. Mir persönlich lief es sehr zufriedenstellend. Nach einer soliden Ringeübung und einem sauberen Sprung musste ich als einziger grösserer Fehler einen Zwischenschwung am Reck einfahren. Doch beim anschliessendem Gerät, dem Boden, konnte ich eine sehr gute Übung turnen und sicherte mir die Tageshöchstnote an diesem Gerät. Auch am Pferd schaffte ich meine Übung durchzuturnen und konnte damit nochmals wichtige Punkte fürs Team sammeln. Leider gelang aber nicht allen von uns ein sturzfreier Wettkampf und so kam doch der eine oder andere Sturz in die Teamwertung. Dennoch erreichten wir den zufriedenstellenden 4. Rang und können somit unsere Farben im kommenden Jahr in der NLA vertreten. Und für alle Interessenten, die Mannschaftsschweizermeisterschaften 2018 werden in Schaffhausen ausgetragen!

Dritter und Vierter Platz

Am vergangenen Wochenende fanden in Morges die Schweizermeisterschaften, wobei ich erstmals seit knapp einem Jahr wieder einen Mehrkampf (alle 6 Geräte) absolvierte. Der Wettkampf begann für mich äusserts positiv am Sprung und verlief auch weiterhin sehr solide. Doch leider hatte ich doch noch einen Patzer an den Ringen, meinem letzten Gerät, wobei ich beim Abgang zu wenig Salotrotation aufbringen konnte und somit stürzte. Dennoch reichte es für mich für denn sehr überraschenden und zufriedenstellenden 4. Platz, womit ich niemals gerechnet hätte.

Mit diesem Quali-Wettkampf konnte ich mich desweiteren ins Bodenfinale turnen, wo erstmals nur 4 Athleten anstelle 6 qualifiziert waren. Hierbei lief es leider nicht mehr so gut, in meiner dritten Bahn rutschte ich beim Überschlag mit den Händen aus und büsste in punkto Schwierigkeit und Ausführung stark ein, dennoch beendete ich den Wettkampf auf dem Bronzeplatz.

Obwohl ich zwei gössere Fehler zu verbuchen hatte, kann ich durchaus zufrieden sein, denn der 4. Rang im Mehrkampf ist das beste Resultat meiner Karriere. Desweiteren konnte ich mich durch meine Zehverletzung kaum am Boden vorbereiten, aber konnte mich dennoch als Qualifikationserster für das Finale qualifizieren, was ich niemals erwartet hätte. Leider reicht dies aber dennoch nicht für die WM-Selektion, was mich dazu bringt, weiterhin auf meinen nächsten Grossanlass zu warten.

Universiade Taipei

Die Selektion ist abgeschlossen und nun ist es auch offiziell, ich werde zusammen mit Pascal Bucher, Michael Meier, Nicola Graber und Jonas Munsch die Schweiz an der diesjährigen Universiade in Taipei (Taiwan) vertreten. Am 20. August starten wir zusammen mit der Ukraine am Pferdpauschen in die Qualifikation. Welche Geräte ich turnen werde, wird noch zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.

Universiade 2017 ist vorbei

Nun ist auch mein zweiter Einsatz an einer Universiade vorbei und ich bin um einige Erlebnisse und Erfahrungen reicher geworden. Es war von Beginn an kein Zuckerschlecken, denn nach meiner Zeh-Verletzung, verletzte sich auch Jonas Munsch am Knie, nur 3 Tage vor dem Wettkampf und fiel deshalb komplett aus. Ausserdem hatte Pascal Bucher mit einer erhöhten Körpertemperatur zu kämpfen und konnte sich daher nicht optimal auf den Wettkampf vorbereiten. 

Diese Umstände führten dazu, dass ich doch noch am Boden antrat, jedoch mit einer stark erleichterten Übung, ohne jegliche Chancen auf eine Finalplatzierung. Unser Wettkampf verlief grundsätzlich gut, nur Michael Meier musste am Reck absteigen, sowie Pascal Bucher am Barren. Desweiteren unterlief mir ein gröberer Fehler an den Ringen, jedoch konnte ich einen Sturz vermeiden.

Schlussendlich belegten wir den zufriedenstellenden 12. Teamplatz, konnten aber leider keine Finalplatzierungen erreichen, somit blieb uns genügend Zeit um die Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen und die Universiade in vollen Zügen zu geniessen. Allerdings behielten wir im Hinterkopf, dass am 2. September die Schweizermeisterschaften in Morges stattfinden werden, wo ich auch an Boden und Sprung antreten möchte.

Zürcher Kunstturnertage 2017

Am kommenden Wochenende finden die diesjährigen Zürcher Kunstturnertage in Neftenbach statt. Der Wettkampf dient für mich als Vorbereitungswettkampf für die kommenden Qualifikationswettkämpfe für die Universiade. An fünf Geräten werden ich an den Start gehen (Boden, Pferd, Ringe, Sprung und Barren) und meine neu zusammengestellten Übungen präsentieren. Start ist am Samsttagabend und 19.45 Uhr in der Sporthalle Ebni.