Erster Wettkampf für mich, letzter für Richie Wanner

Am vergangenen Wochenende bestritt ich zusammen mit dem Schaffhauser Kunstturnteam meinen ersten Wettkampf nach meiner Schulteroperation. An den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften in Schaffhausen turnte ich über drei Geräte (Boden, Pferdpauschen und Barren) und kam ohne Sturz durch. Vorallem Boden und Barren verlief einwandfrei, worüber ich sehr glücklich bin. Auch die restlichen Turner (Christian Dehm, Tim Leitenmair, Richie Wanner, Taha Serhani und Fabio Strauss) vermochten zu überzeugen, auch wenn sich bei einem oder anderen Turner ein Sturz einschlich. Schlussendlich reichte es uns für den 4. Rang, nur knapp hinter der Bronzemedaille.

Für Richie Wanner war dies der letzte Wettkampf als Kunstturner, denn nach rund 16 Jahren im Turnsport gab er den Rücktritt. 2002 begann ich zusammen mit ihm die Turnkarriere im Dreispitz Schaffhausen unter dem damaligen Trainer Gerhard Fuchs. Wir verbrachten viele Stunden zusammen im der Halle, sowie auch daneben, bevor es ihn nach Magglingen zog. Einige Jahre später wurde es mir ermöglicht, ihm zu folgen und so trainierten wir wieder in der selben Halle, nur eben in Magglingen. Neben unzähligen nationalen Wettkämpfe konnte er auch einige internationale Wettkämpfe und Freundschafts-Länderkämpfe für die Schweiz bestreiten. Nun ist fertig und ich danke ihm für die erlebte Zeit und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute!

 

Schaffhausen