Universiade 2017 ist vorbei

Nun ist auch mein zweiter Einsatz an einer Universiade vorbei und ich bin um einige Erlebnisse und Erfahrungen reicher geworden. Es war von Beginn an kein Zuckerschlecken, denn nach meiner Zeh-Verletzung, verletzte sich auch Jonas Munsch am Knie, nur 3 Tage vor dem Wettkampf und fiel deshalb komplett aus. Ausserdem hatte Pascal Bucher mit einer erhöhten Körpertemperatur zu kämpfen und konnte sich daher nicht optimal auf den Wettkampf vorbereiten. 

Diese Umstände führten dazu, dass ich doch noch am Boden antrat, jedoch mit einer stark erleichterten Übung, ohne jegliche Chancen auf eine Finalplatzierung. Unser Wettkampf verlief grundsätzlich gut, nur Michael Meier musste am Reck absteigen, sowie Pascal Bucher am Barren. Desweiteren unterlief mir ein gröberer Fehler an den Ringen, jedoch konnte ich einen Sturz vermeiden.

Schlussendlich belegten wir den zufriedenstellenden 12. Teamplatz, konnten aber leider keine Finalplatzierungen erreichen, somit blieb uns genügend Zeit um die Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen und die Universiade in vollen Zügen zu geniessen. Allerdings behielten wir im Hinterkopf, dass am 2. September die Schweizermeisterschaften in Morges stattfinden werden, wo ich auch an Boden und Sprung antreten möchte.